Die wunderbare Baumvermehrung

Mit den Kindergartenkindern haben wir dieser Tage den Christkindlmarkt-Verkauf nachbesprochen (Kinder und Eltern gemeinsam haben am Uttinger Christkindlmarkt Selbstgebasteltes gegen Spende verkauft). Dass wir Geld verdient haben, wussten die Kinder gleich. Die Zahl „800,- EURO“ erstaunte sie – aber wie viel ist denn das? Und was wollten wir gleich wieder damit machen? Erstmal mussten wir überlegen, was die Hälfte von 800,- ist, denn wir wollen ja teilen. Die Geschichte vom Telos-Adventskalender, in der 5 Spatzen am Ende beschlossen haben, nächstens lieber zu teilen, bevor ein Buchfink wieder alles stibitzt, weil sie vor lauter Streit nicht gemerkt haben, dass er kommt, kam gerade recht. Acht Steine waren eine Hilfe zur Verdeutlichung – endlich war klar, dass auf jedem Häufchen 4 Steine liegen müssen. 400 also für das Telos-Kinderhaus, 400 für plant-for-the-planet.

Dann erklärte ich: „Jeder Baum kostet einen Euro. 1 Euro macht also 1 Baum. 2 Euro machen 2 Bäume. 5 Euro machen 5 Bäume. Und 400,- Euro?“

Schweigen.

Dann: „Viele Bäume!“ – „Tausend Bäume!!“ – „Millionen Bäume!!!“

Die wunderbare Baumvermehrung hat begonnen! Wir sind dabei!

Dass auch 400 eine sehr große Zahl ist, zeigte sich, als wir alle unsere Finger 2 mal und ein paar Kinder ihre Finger noch ein drittes Mal hochhalten mussten.

Im Januar 2019 geht es dann weiter: Wir werden mit den Kindern erarbeiten, warum es gleich wieder wichtig ist, Bäume zu pflanzen; wo Mexiko ist (dort hat plant-for-the-planet eine Plantage); ob wir vielleicht hier Bäume pflanzen können… und vieles, vieles mehr! Wir freuen uns! Die Kinder sind so aufgeschlossen und machen so eifrig mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies um unseren Besuchern eine optimale Erfahrung bieten zu können.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK, bitte nicht mehr anzeigen.