Ermutigungspädagogik allgemein

„Ermutigung“ ist eine Lebenseinstellung.

Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die mutig denken, fühlen und handeln. Menschen, die das tun, was Menschen, Tiere und Pflanzen und  Natur untereinander und miteinander verbindet. („Gemeinschaftsgefühl“, A. Adler)

Das ist es, was in jedem Menschen vorhanden ist – beim einen ist es mehr eine Sehnsucht, beim anderen ist es bereits tatkräftiges Handeln. („Streben nach Vollkommenheit“, A. Adler)

„Ermutigung“ ist ein Werkzeug, das aus jedem Menschen genau diese Fähigkeit herausholt. Egal, wie jung oder alt dieser Mensch ist. Was entsteht ist: Liebe zu den Menschen, verantwortliches Handeln, Fühlen mit dem Herzen und die Lust mitzumachen, zu verändern, kreativ zu sein, aktiv zu gestalten. („sozialer Mut“, A. Adler)

„Ermutigung“ geht immer vom Ich aus.

So bin ich (heute), so ist es okay. So fühle ich (mich) heute, das ist okay. Das sind meine Stärken, das sind meine Schwächen – beide gehören zu mir und machen mich zu der, die ich bin. („So wie ich bin, bin ich gut genug“, Theo Schoenaker)

Mit meinen Stärken gehe ich aktiv auf die Menschen zu.

Meine Schwächen sind die Anzeiger für eine Not: Meine eigene? Die meiner Mitmenschen?

Mit meinem eigenen „Mut“ gestalte ich die Beziehung zu meinen Mitmenschen.

So bist du (heute), so ist es okay. So fühlst du (dich) heute, das ist okay. Das sind deine Stärken, das sind deine Schwächen – beide gehören zu dir und machen dich zu dem, der du bist.

Weil ich fühle, wie es dir geht, was dich bewegt, weiß ich das Ziel deines heutigen Handelns.

Weil ich mich fühle, spüre ich, was du mir sagen willst, wie es dir geht.

Ich erkenne deinen Mut – ich erkenne deine Not.

„Ermutigung“ hilft mir, das zu tun, was dein mitmenschliches Handeln erhält und verstärkt.

„Ermutigung“ hilft mir, das zu tun, was deine Not lindert.

„Ermutigung“ hilft mir zu verstehen, wenn du meinen Zuspruch (noch) nicht hörst und siehst.

Basis der Telos®-Ermutigungspädagogik ist das Menschenbild der Individualpsychologie (begründet von Alfred Adler) und das daraus entstandene pädagogische Element „Ermutigung“:

Der Mensch ist eine Ganzheit: Denken, Fühlen und Handeln bestimmen sein Tun – wobei ihm 95% seines Denkens und Fühlens unbewusst sind, die sein Handeln oft unerwartet beeinflussen.

Ermutigung ist:

  • Atmosphärische Ermutigung
  • Praktische Ermutigung
  • Ziele erkennen
  • Unterstützen, die lebensfördernden Ziele zu verwirklichen
  • … mit Mut zur Unvollkommenheit

Die Weiterbildung Telos®-Ermutigungspädagogik wurde von Veronika Seiler (Dipl. Sozialpädagogin) 2016 ins Leben gerufen. Die Weiterbildung basiert auf den Grundzügen der Telos®-Ermutigungspädagogik. Veronika Seiler hat langjährige und noch andauernde praktische Erfahrung als Pädagogin (1997 Gründung und seither Leitung Telos®-Kinderhaus in Utting; Individualpsychologische Beraterin und Familientherapeutin) und Mutter. Diese hat sie in die Weiterbildung ebenso einfließen lassen, wie das fundierte Fachwissen der Individualpsychologie.

Kitas profitieren von den Inhouse- bzw. Online-Weiterbildungen mit Veronika Seiler: Die jeweilige Kita-Konzeption wird mit Hilfe der Telos-Ermutigungspädagogik zu einer „sozial mutigen Kita“. Nach 3 mal 40 Stunden Weiterbildung ist Ihre Kita berechtigt, den Titel „Telos®-Kinderhaus“ zu tragen. 

Wir richten die Weiterbildung nach Ihren Gegebenheiten aus: Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf – wir beraten Sie individuell.

Wir verwenden Cookies um unseren Besuchern eine optimale Erfahrung bieten zu können.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK, bitte nicht mehr anzeigen.